OPERATIVES LEISTUNGSANGEBOT

Sollte sich bei Ihrem Besuch in unserer Ordination eine Operation als zielführend erweisen, übernehmen wir gerne für Sie die Organisation Ihrer Operationsanmeldung:

von uns persönlich durchgeführte Operationen

Wir führen orthopädische Eingriffe im Bereich Fuß, Hand, Ellenbogen, Knie und Hüfte, sowohl mit arthroskopischen als auch mit offenen Techniken nach letztem Stand der Technik durch.

Dr. Motycka

steht Ihnen dabei ausschließlich im Franziskus Spital Margareten (ehem. Hartmannspital) (Tel.: +43 1 54605-0; 1050 Wien, Nikolsdorferg. 26-36) zur Verfügung.

Dr. Pittermann

operiert in diversen privaten Krankenhäusern, hier ist eine individuelle Absprache erforderlich.

In jedem Fall erfolgt die präoperative Diagnostik und Aufklärung weitgehend bereits in der Ordination, ebenso die definitive Terminvereinbarung und OP-Anmeldung. Durch einen zusätzlichen Besuch in der präoperativen Ambulanz des entsprechenden Krankenhauses ist eine Operation am Aufnahmetag die Regel, Ihre Kostenbeteiligung richtet sich nach Ihrer gesetzlichen Pflichtversicherung.

direkte OP-Anmeldung ohne zusätzlichen Ambulanzbesuch

Wir haben die Möglichkeit, eine direkte OP-Anmeldung für Sie an folgenden orthopädischen Abteilungen durchzuführen und Ihnen dadurch einen zusätzlichen zeitaufwendigen Ambulanztermin zu ersparen:

KRANKENHAUS SPEISING
Speisinger Str. 109
1130 Wien
Tel: +43 1 801 82-0
HERZ-JESU KRANKENHAUS
Baumgasse 20a
1030 Wien
Tel: +43 1 7122684-0
OTTO-WAGNER-SPITAL
Baumgartner Höhe 1
1145 Wien
Tel: +43 1 910 60-0

Das orthopädische Krankenhaus Wien-Speising sowie das Herz-Jesu-Krankenhaus sendet Ihnen kurzfristig eine Buchungsbestätigung mit der voraussichtlichen Wartezeit bzw. dem voraussichtlichen OP-Termin zu, von allen anderen Krankenhäusern erhalten Sie erst wenige Wochen vor dem OP-Termin eine entsprechende Information. In allen Krankenhäusern werden Sie eingeladen, mit bereits ambulant eingeholten Befunden die "präoperative Ambulanz" zu besuchen.

An diesem Vormittag werden Ihre Befunde kontrolliert und sämtliche Vorbereitungen für die Operation durchgeführt. So versucht das Spital zu gewährleisten, dass es bei der stationären Aufnahme zu keinen unliebsamen Verzögerungen kommt. Jedes Spital ist bemüht, Ihnen möglichst viele administrative Wege zu ersparen. So erfolgt die Versorgung mit Krücken und Behelfen in der Regel noch während des stationären Aufenthaltes, ebenso kann ein eventuell notwendiger Rehabilitationsaufenthalt bereits im Spital beantragt werden.

OP-Anmeldung mittels Ambulanzbesuch

Für ALLE ANDEREN ORTHOPÄDISCHEN ABTEILUNGEN benötigen Sie von uns eine fachinterne Überweisung und eine Vorstellung mit allen vorhandenen Befunden in der zuständigen Ambulanz, um die OP-Indikation zu bestätigen und die OP-Anmeldung durchzuführen.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen in unserer Ordination für die präoperative Abklärung und Betreuung ebenso zu Verfügung wie für die notwendigen postoperativen Schritte (Nahtentfernung, Verbandwechsel, Physiotherapie, Rehabilitationsantrag, Heilmittelversorgung etc., nicht jedoch Gipswechsel oder Abnahme).